Vielfalt · Fremde · Willkommen · Würde

Spurwechsel unterstützt den „Arbeitskreis Vielfalt“ in Bad Boll, der sich um eine Willkommens-Kultur bemüht und mittlerweile Menschen aus 52 Nationen einlädt, bei uns zu bleiben und sich gesellschaftlich zu etablieren.

„Willkommen“ – das steht nicht nur auf den Fahnen, die vor dem Stützpunkt von Spurwechsel wehen, sondern das versuchen wir als Einrichtung auch zu leben. Offen sein für das Andersartige, das Fremde mit Interesse und Neugierde betrachten und als Bereicherung sehen. Und Menschen, die Leib und Leben gewagt haben in der Hoffnung auf ein besseres Leben, in Würde empfangen – und dabei daran zu denken, wie gut wir es hier in Deutschland und Europa haben.

Hier stellen wir Ihnen teils sehr persönliche Beispiele von Mitarbeitern unserer Einrichtung vor – was sie mit Fremdheit und Zurücklassen von Bekanntem verbinden.

Was ist Ihre Meinung zur „Vielfalt“? Haben Sie Anmerkungen?

Gerne können Sie uns Rückmeldung geben, was Sie dazu denken. Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

2 Antworten
  1. Karin Stolz
    Karin Stolz says:

    Vielfalt bereichert das Leben, mit anderen Kulturen in Kontakt zu kommen bringt schöne Erlebnisse für beide Seiten, so zum Beispiel sitzen wir gerne bei „den Portugiesen“ beim Städtlesfest in Weilheim und genießen ihre Vorführungen und kulinarische Genüsse aus der Heimat. So überwindet man die Unterschiede der Kulturen im feiern und hat neue Eindrücke für das eigene Leben.

    Ich finde daher die Aktionen rund um die „Vielfalt“ in Bad Boll einfach klasse, weil sie nach außen sichtbar sind, ganz toll ist es, wenn sich solche Einrichtungen wie „SpurWechsel“ damit identifizieren und das unterstützen! Klasse!

    Antworten
  2. Heinrich
    Heinrich says:

    Das ist ja eine tolle Aktion! Ich finde Ihre Anmerkungen sehr interessant und muss sagen: Ich finde mich darin wieder und kann vieles, von dem, was Sie schreiben, aufgrund eigener Erfahrungen bestätigen. Toll, dass Sie sich als Einrichtung diesem Thema stellen. Weiter so!

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.